Diese Webseite nutzt nur technisch notwendige Cookies.

Bluetooth funktioniert nicht Android + iPhone (Verbindung)

Bluetooth

Wer kennt es nicht: Bluetooth Probleme treten immer dann auf, wenn man diese nicht braucht:

  • vor einem wichtigen Kundenmeeting
  • am Höhepunkt des Films
  • im Gespräch mit dem Chef

Wie kann ich die Probleme schnell lösen und die Ursachen verhindern?

Dieser Guide erklärt die Lösungen.

Starten wir!

Was ist Bluetooth?

Bluetooth einer für alles – Bluetooth Probleme Lösungen Steffen Lippke

Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) entwickelte Bluetooth als ein Standard für die kabellose Kommunikation über eine kurze Distanz (1 m bis 100 m). Das Gerät sendet elektromagnetische Signale im Frequenzspektrum zwischen 2,402 GHz und 2,48 Gigahertz ab, welche einen Personal Area Network (PAN) herstellt. Das PAN verbindet sich nicht mit dem Internet, sondern verteilt Daten nur innerhalb des kleinen Netzes.

Kopfhörer, Lautsprecher, Mindstroms NXT, Spielkonsolen und Hausautomationsgeräte verwenden Bluetooth, um Musik und Daten auszutauschen. Die Technikindustrie verkaufte 4,7 Milliarden Geräte mit Bluetooth im Jahr 2023. In den letzten Jahren hat sich Bluetooth als ein Must-Have in fast jedem Smartphone durchgesetzt.

Wie funktioniert Bluetooth?

Der Bluetooth-Chip Deines Smartphones sendet elektromagnetische Wellen in seine Umgebung aus. Auf 79 Kanäle kann der Chip Signale mit einer Geschwindigkeit von 706,25 kbit/s übermitteln – mit der Enhanced Data Rate kann ein Chip mehrere Kanäle gleichzeitig verwenden und erreicht bis zu 50 Mbit/s.

Dabei kommen verschiedene Übersetzungen (Codecs) zum Einsatz, um Daten mit möglichst hoher Datenrate, geringer Latenz und geringer Fehlerrate zu übertragen. Zu den Codecs gehören:

  • AAC als Energie intensiver Codec für Qualitäten bis 250 kbit/s
  • LC3 Codec für einen zweifachen Datenstrom von 80 kbit/s pro Earbud
  • LLAC-LL für eine geringe Latenz (unter 30 Millisekunden) und höher Qualität (48 kbit/s) – Alternative aptX LL mit 40 Millisekunden Latenz
LC3 Codec für die Zukunft - Bluetooth Probleme Lösungen Steffen Lippke
LC3 Codec für die Zukunft – Bluetooth Probleme Lösungen Steffen Lippke

Die meisten Nutzer wissen nicht, welchen Codec diese verwenden. Wenn Du zu den Nutzern gehörst, welche von schlechter Übertragungsqualität oder hohe Latenz genervt sind (Filme, Videocalls, Recording), dann suche in den Beschreibungen Deiner Produkte nach den Codecs oder Bluetooth-Versionen.

Was bedeuten die Versionen von Bluetooth?

Die Bluetooth-Arbeitsgruppe legte den Standard seit 1998 immer wieder neu auf. Jedes Update bringt neue Funktionen, Leistung und Sicherheitsideen mit ishc.

Der neue Bluetooth 5.3-Standard ermöglicht Musik-Streaming auf mehreren Geräten gleichzeitig. Zudem ist dieser „sicherer“ und stromsparender. Es lässt mehrere Formen der Steuerung zu.

Häufigste Problem und Lösungen

Programmieren für Bluetooth - Bluetooth Probleme Lösungen Steffen Lippke
Programmieren für Bluetooth – Bluetooth Probleme Lösungen Steffen Lippke

Nicht immer funktioniert der Bluetooth Datenstrom problemlos. Dieser Abschnitt gibt Dir Antworten auf häufige Probleme mit Bluetooth. In der Regel liegt es nicht an der Hardware, sondern es handelt sich um eine Falschbedingungen Softwarefehler oder Softwarebeschränkungen.

#1 Bluetooth lässt sich nicht verbinden

Probiere Dich von allen Bluetooth-Geräte zu entkoppeln und starte das Bluetooth auf Deinem Handy neu. Starte das andere Bluetooth-Gerät neu (Bluetooth-Box ausschalten oder Kabel für 5 Sekunden ziehen). Versuche, eine neue Verbindung aufzubauen. Gehe sicher, dass das andere Gerät garnatiert nicht mehr mit anderen Geräten verbunden ist.

#2 Musik ist abgehackt / Bluetooth bricht ab

Verschiedene Gründe können die Ursache für ein schlechtes Signal sein:

  • Zu weit entfernt → Gehe näher an das Gerät. Bluetooth kann nur in einem kleinen Radius Daten versenden
  • Stahlbeton befindest sich zwischen den Geräten (oder andere metallische Gegenstände) → Vermeide jegliche Gegenstände in der Luftlinie
  • Zu viele Bluetooth-Geräte in Deine Umgebung – zu viele 2,4 GHz-W-LANs in Deiner Umgebung → Es kommt zu Überschneidungen der kabellosen (Bluetooth-)Verbindungen (Interferenz). Begebe Dich an einen anderen Ort, schalte die anderen Quellen aus (wenn möglich) oder schirme Dich von der Strahlung ab (Stahlbeton, Stahlgitter, Entferneung, massive Wände)

Probiere Dich von allen Bluetooth-Geräte zu entkoppeln und starte das Bluetooth auf Deinem Handy neu. Starte das andere Gerät neu (Ausschalten oder Kabel für 5 Sekunden ziehen). Versuche, eine neue Verbindung aufzubauen.

#3 Bluetooth zeigt hohe Latenz

Bluetooth ist ein „Konsumenten“-Protokoll. Der Standard eignet sich nicht für das aktive Monitoring von Aufnahmen z. B. Gitarre spielen oder einer latenzfreien Kommunikation. Von 200 ms bis 600 ms Latenz sind je nach Codec und Endgerät möglich. Wenn Du Dich in einer hitzigen Debatte mit Bluetooth-Kopfhören befindest, dann kann diese Latenz extrem nerven.

Geringer Latenz erhälst Du mit apX LL kannst Du die Latenz auf 40 ms reduzieren, brauchst aber externe Antennen dafür. Noch geringere Latenzen erhälst Du nur mit Monitoring-Kopfhörern, welche über andere Frequenzen hoch fokussiert Datenübertragen (€€€). Das kaufen meist Musiker auf der Bühne.

Für Filme, Musik und Podcasts sind die Latenzen irrelevant und Bluetooth gut nutzbar. Eventuell nutzt Dein Gerät einen falschen Codec. Viele Geräte beherrschen mehreren Codecs und aber unterhalten sich mit einem alten Codec wie low-complexity subband codec (SBC, Advanced Audio Distribution Profile). Das Betriebssystem bietet Dir eventuell eine Möglichkeit, einen neueren, besseren Codec auszuwählen.

#4 Warum verbinden sich gekoppelte Geräte nicht?

Eventuell hat sich bereits ein anderes Gerät (unabsichtlich) mit Deinem gekoppelten Gerät gekoppelt. Lautsprecher-Bluetooth-Dongles erlauben in der Regel nur eine aktive Kopplung, weil man nicht zwei Musik-Streams mit den gleichen Lautsprechern zugleich höheren möchte.

#5 Bluetooth verbindet nicht automatisch

Lösche das alte Gerät aus den Bluetooth-Einstellungen, richte das Gerät neu ein. Sei Dir sicher, wenn Du an Deinem Smartphone Bluetooth einschaltest, dass das andere Gerät bereits bereit ist. Manche Geräte brauchen ein paar Sekunden oder Minuten, bis diese sich in einem koppelbaren Zustand befinden.

FAQ Bluetooth

RFC auch für Bluetooth - Bluetooth Probleme Lösungen Steffen Lippke
RFC auch für Bluetooth – Bluetooth Probleme Lösungen Steffen Lippke

Ist Bluetooth kostenlos?

Die Verbindung zwischen zwei Geräten ist kostenlos. Du musst nur den Stromverbrauch der Endgeräte zahlen, welcher leicht erhöht ist, wenn Bluetooth aktiv, in Nutzung oder Standby ist.

Wie weit reicht Bluetooth?

Die Klasse 1 Bluetooth-Geräte können im Freien bis zu 100 m weit senden. Die Entfernung hängt von der Beschaffenheit der Empfangs- und Sendegeräte ab. Klasse 3 Geräte können nur 1 m weit senden. In der Realität kommst Du kommst Du ein paar Meter weit, weil Objekte wie Wände das Signal stark dämpfen.

Ist Bluetooth sicher?

Seit 2005 gilt Bluetooth nicht mehr als sicher. Für eine sichere Kommunikation ist ein Schlüsseltausch notwendig. Oftmals nutzen (alte) Endgeräte nur 4 PIN-Stellen oder weniger, um eine Verbindung aufzubauen (Schlüsseltausch). Das Bruteforcing, ein Durchprobieren aller Kombinationen, ist heute in wenigen Sekunden möglich. Zusätzlich können IT-Sicherheitsforscher Störsignale versenden, um einen Wiederverbindungsprozess herbeizuführen. Bei der Neu-Aushandlung des Schlüssels kann der Forscher diesen bruteforcen.

Für Musik und Deinen Lieblingspodcast ist Bluetooth immer noch eine gute Wahl. Für Telefonbanking, vertrauliche Gespräche oder Telefonaktienkäufe ist dieses Medium denkbar schlecht.

Hat Bluetooth was mit dem Internet zu tun?

Nichts. Du musst keine mobilen Daten bezahlen, Du verbrauchst kein Datenvolumen und Du kannst auch nicht damit surfen. Über Bluetooth kannst Du Dich mit anderen Geräte, die auch einen Bluetooth-Chip haben, verbinden und Daten austauschen.

W-LAN oder Bluetooth verwenden?

Eine W-LAN-Verbindung, welche mit dem WPA3-Standard verschlüsselt ist, gilt als wesentlich sicher. Dein W-LAN erlaubt deutlich höhere Datenübertragungsraten 1 Gigabit mit W-LAN 6 (ax). Für eine Musik Stream reicht auch schon WLAN 4 b / g / n.

Wie hoch ist der Stromverbrauch von Bluetooth?

Bluetooth Low Energie verbraucht 15mA pro Sekunde, während das normale Bluetooth bis zu 30 mA verbrauchen kann. Statt 2,1 Mbit/s an realen Durchlass sendet Low Energy Bluetooth nur 1,37 Mbit an Daten. Für einen Musik-Stream ist diese Geschwindigkeit ausreichend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Jeden Monat teile ich mit Mitgliedern
4 neue praxisnahe Tutorials (je 1000+ Wörter).


Trage Deine Mail, damit Du
Deine Coding + Hacking Skills erweitern kannst!