App entwickeln für Einsteiger | 7 einfache Schritte [Android, iOS]

App entwickeln für Anfänger Steffen Lippke Coding Tutorial Coding Lab

Möchtest Du eine App entwickeln?

Du hast kein Plan, wie das geht?

Wie aufwendig ist das Programmieren einer App?

Was sind die Erfolgsfaktoren für meine App?

Dieses Tutorial soll Dir einen Einstieg in die Welt der App Entwicklung geben. Dieser Post soll Dir einen Überblick über alle Möglichkeiten und Vorgehensweisen geben, wie eine App im Google Play erfolgreich wird.

7 Schritte zum Erfolg Deiner App – langfristig und ohne Mülltonnen-Arbeit

Wieso sind manche Apps erfolgreich, andere gute Apps nicht?

Die Antwort: Der Markt (Smartphone-Nutzer weltweit) erkennt in den erfolglosen Apps kaum Nutzen.

Dieses 7 Schritte helfen Dir diese Falle zu vermeiden.

00 Erfolgreiche App -Stop2Bore Fragezeichen - App entwickeln Guide Tutorial Steffen Lippke
00 erfolgreiche App -Stop2Bore Fragezeichen – App entwickeln Guide Tutorial Steffen Lippke

1. Finde eine Idee (max. 2h)

Zum Erfolg brauchst Du nicht zwingend einen genialen Einfall. Eine passable Idee mit einer guten Umsetzung reichen zum Erfolg aus:

Google hat nicht die Suchmaschine erfunden, sondern ihre Vorgänger z. B. Ask und msn Search in der UMSETZUNG übertrumpft.

Aus diesen 5 Gründen möchtest Du eine App entwickeln:

  1. Dir ist eine geniale Idee gekommen. Du hast DIE Marktlücke gefunden und möchtest das Geschäft Deines Lebens mit der Entwicklung einer App machen.
  2. Du erkennst ein riesiges Potenzial in einer bestehenden App, die nicht gut umgesetzt oder vermarktet wurde. Du denkst: „Ich kann das besser“
  3. Du betreibst ein bestehendes erfolgreiches Geschäft (online / offline) und brauchst eine neue Plattform als App.
  4. Dein Chef beauftragt Dich eine App für einen Kunden zu entwickeln.
  5. Du möchtest Deine Fähigkeiten testen und App Entwicklung neues Lernen.

2. Entwerfe einen Prototyp (max. 1h)

Erstelle ein Konzept-Papier (1 DIN 4, 14 Arial) für den Prototyp mit den

  1. Wähle einen passenden App-Namen – Du kannst ihn später noch ändern (max. 5 min).
  2. Erstelle eine ausführlichere Beschreibung (max. 200 Wörter).
  3. Formuliere eine max. 20 Wörter langen Satz, der Deine App-Idee auf den Punkt bringt.
  4. Umreise max. 1 Haupt-Feature und 4 Neben-Features Deiner App.
  5. Beantworte im groben die Fragen:
    1. Wo entstehen Kosten?
    2. Wie kann ich die Kosten mit Einnahmen decken?
  6. Zeichne zwei Mockups (Skizzen von der App).
02 Balsamiq Mockups einfach und schnell - App entwickeln Guide Tutorial Steffen Lippke
02 Balsamiq Mockups einfach und schnell – App entwickeln Guide Tutorial Steffen Lippke

3. Frage den Markt (Überspringe NIE diesen Schritt!)

STOP!

Bevor Du viel Zeit in die App steckst, musst Du den „Bedarf“ für die App und Deine Geschäftsidee analysieren.

Du findest Deine App-Idee super.

Braucht der Markt (Smartphone-Nutzer weltweit) Deine App WIRKLICH?

Wenn Du 10.000 Entwicklungs-Stunden für Deine App investiert hast und beste Programmiertechniken, Clean Code und ein geniales GUI-Design verwendet hast, kann der Markt die App ablehnen.

Ermittele den Bedarf zuerst.

Wie kann ich den Bedarf analysieren?

  1. Frage mindestens 10+ Personen persönlich, die nicht zu Deinen Freunden oder zu Deiner Familie gehören.
    1. Notiere alle positiven und negativen Kommentare und Anmerkungen.
  2. Starte eine Diskussion in einem passenden Forum mit dem Konzept-Papier.
  3. Werte das Feedback aus (Schritt 3).

4. Verbessere Deine Idee oder verwerfe diese (30 min)

Ist das Feedback überragend bis mittelmäßig, verbessere Deine Idee

  • Frage…
    • nach Verbesserungsvorschlägen
    • nach alternativen Ideen / ähnlichen besseren Ideen
  • Welches Feature fehlt?
  • Welches Feature ist unnötig?
  • Muss die App anders aufgebaut sein?

Wenn eine Idee keinen Anklang gefunden hat, gebe nicht auf. Probiere verschieden Kreativitätstechniken für neue Einfälle aus.

5. Validiere Deinen Prototyp

Wiederhole Schritt 2 und gehe auf die gleiche und / oder andere Personen zu.

  • Reicht die Änderung aus?
  • Hast Du mit Deine Änderung die Idee verschlimmbessert?
  • Möchten die Befragten die App nutzen oder ZAHLEN?
  • Was ist den Personen die fertige App wert?
    • 1 € einmalig
    • 15 € Abo

Sammele Dein Feedback und entwickle die App…

6. App entwickeln – Vorgehen und Programmiersprachen

Du entwickelst Deine App alleine oder mithilfe von Aufgaben Outsourcing (für z. B. Grafik und Design).

Alternativ kannst Du andere Begeisterte z. B. Deine Freunde suchen, die für die App-Idee brennen. Teile Dir die Aufgaben nach den Fähigkeiten auf.

Wenn Du nicht der Programmiertyp bist, kannst Du mit Startkapital eine Fremdentwicklung bezahlen. Das Kapital kann je nach Geschäftsmodell sehr gut angelegt sein.

Wähle zwischen den 3 Arten von App-Entwicklung:

Native Apps für Android und iOS (Andorid Studio und Xcode)

03 Andorid Studio - App entwickeln Guide Tutorial Steffen Lippke
03 Andorid Studio – App entwickeln Guide Tutorial Steffen Lippke
ProContra
Optimal für Spiele-AppsDoppelter Entwicklungsaufwand für Android und iOS
Beste Integration in das BetriebssystemEin Feature dauert doppelt so lange
 Fokus auf einen Markt Android oder iOS
04 Xcode - App entwickeln Guide Tutorial Steffen Lippke
04 Xcode – App entwickeln Guide Tutorial Steffen Lippke

Hybride Apps mit Ionic

05 Ionic - App entwickeln Guide Tutorial Steffen Lippke
05 Ionic – App entwickeln Guide Tutorial Steffen Lippke
ProContra
Einmal Entwickeln für Andorid, iOS, Desktop und BrowserEinge wenige Funktionen nicht verfügbar
Schnelle Fortschritte bei den Features 
Viele vorgefertigte Module 

(Progressive) Web Apps mit Googles Workbox oder Ionic

Workbox Tutorial
Workbox Tutorial
ProContra
Keine Installation notwendig

 

 

Weniger Spezial-Betriebssystemfunktionen
Viele Features von normalen Apps

 

 

“Nur” HTML5 Games
Geringster Aufwand, wenn ein mobile Webseite vorhanden ist 

Welche Programmiersprache lernen für Apps?

Je nach App-Typ brauchst Du eine andere Programmiersprache

App-TypSprache
Native Android AppKotlin oder früher Java
Native iOS AppSwift
Hybride AppsHTML, CSS und JavaScript in Verbindung mit Frameworks
Progressive Web AppsHTML, CSS und JavaScript

Was kostet eine App Entwicklung?

Kosten = investierte Zeit mit Serverkosten bei Bedarf (unter 3€ pro Monat)

Wie viel Zeit brauche ich um eine App zu entwickeln?

Die Zeit für die Entwicklung variiert stark je nach Erfahrung des Entwicklers und dem App-Typ.

  • Standard-Navigations-App vs. Gaming App: Bei Gaming-Apps erstellst Du neben dem Code Grafiken, Effekte und eine Spiele-Geschichte. Bei hohen Ansprüchen an das Aussehen der App, dauert eine Entwicklung länger.
  • Statische Inhalte vs. Datenmonster: Wenn Du eine App mit Künstlicher Intelligenz und Big Data machen möchtest, brauchst Du super reine Datensätze. Die Datenbeschaffung und –Bereinigung verschlingt am meisten Zeit.
  • Privatnutzer vs. Businesskunde: Bei Privatnutzern kannst Du den Fokus auf die Features legen. Die meisten Businesskunden verlangen tendenziell mehr Stabilität und Zuverlässigkeit der Apps.

Wie fange ich an? Mit meine Guides:

7. Validere Zwischenergebnisse

Entwickle niemals mehr als 2 Wochen am Stück, ohne den Endnutzern / Kunden einen Zwischenstand zu präsentieren:

„Gefällt Dir die App?“ – „Ich habe mir das ganz anderes vorgestellt …“ – „Dann ändere ich das!“

In meinen Augen solltest Du unterscheiden zwischen einer App, die Du genial findest und einer App, die die Allgemeinheit als genial empfindet.

06 Gitlab - App entwickeln Guide Tutorial Steffen Lippke
06 Gitlab – App entwickeln Guide Tutorial Steffen Lippke

Validiere Deine Annahmen und Ideen mit echten ENDNUZTER-TESTS. Frage Nutzer auf der Straße, lade Alpha-Tester zu Dir ein und erstelle Threads in Foren.

Frage die potenziellen Nutzer nach

  • Ängsten & Probleme: „Ich habe Angst vor?“
  • Bedürfnisse & Wünsche: „Ich brauche eine App um meine Waschmaschinen-Status abzufragen.“
  • Ideen & Konzepte „Eine App, die die Freizeit-Angebote in Deiner Umgebung anzeigt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.